Die Anwendung im Netz

Intelligenter Vermittler zwischen Datenvielfalt und Anwenderinteressen

Webbrowser sind leistungsstarke Programme mit großer Darstellungsperformance und hoher Verfügbarkeit. Das Prinzip von Webapplikationen, insbesondere auch Single Page Applikationen, machen sich diese Leistungen und Ressourcen zunutze. 

Ein Browserbasiertes, individuell entwickeltes Frontend greift online oder in einem Intranet auf bestehende Datenbestände zu, führt klar definierte Aufgaben aus und bildet sie im Browser ab. Der Vorteil: nicht die Komplexität der Datenbestände bestimmt den Aufwand, sondern die individuelle Aufgabenstellung der autarken Webapplikation.

Denkbare Anwendungsfelder (Auswahl):

  • Portale und Dashboards
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Marketingwerkzeuge, z.B. funktionale Landingpages
  • Monitoring von Kennzahlen
  • Visualisierung von Trackingdaten Geschäftsabläufen
  • Prozesssteuerung & - Optimierung

 

Webapplikationen eigenen sich wegen ihres klar definierten, meist ausgesprochen schlanken Umfangs auch hervorragend zum Einsatz auf mobilen Endgeräten. In Szenarien mit vielen Nutzern, oder bei ständig wiederkehrenden Aufgaben entfalten Webapplikationen ihr volles Potential.